August 2019

ISO GPS 8015 Best practice

Was ist ISO GPS 8015?

Wie schon in einem früheren Tipp beschrieben, handelt es sich bei der ISO GPS 8015 um eine Normensammlung. Diese Normensammlung stellt Regeln zur Verfügung, mit der Teile, in Bezug auf ihre Funktion, komplett und eindeutig abgebildet werden können. Mit diesen technischen Produktspezifikationen kann ein Bauteil, wenn korrekt definiert, weltweit mit dem immer selben Ergebnis gefertigt werden. GPS steht für „dimensionelle und geometrische Produktspezifikation und Verifikation“.

Bild: Mitglieder der ISO „International Organization for Standardization“, Stand 2019
Quelle: Ichwan Palongengi – Public Domain

 
Lohnt sich ein Wechsel auf ISO GPS 8015?

Nun ja, das ist eine sehr gute Frage; in Hinsicht auf eine zunehmende Globalisierung sicher. Jedoch kann dies nur von Ihnen im Detail beantwortet werden. Im vorgehenden Erfahrungsbericht Nr. 15 wird von der Umstellung der Bezeichnung der Oberflächenrauheit gesprochen. Diese Umstellung hat sich über die letzten 16 Jahre hingezogen und ist noch nicht überall abgeschlossen. Deshalb sollte man sich bewusst sein, dass eine Umstellung der Zeichnungen auf ISO GPS nicht von heute auf morgen machbar ist. Bei einer Umstellung der Zeichnungen gibt es verschiedenste Punkte zu betrachten. Hier die drei wichtigsten:

  1. Weiss der Hersteller wovon ich spreche?
  2. Weiss der Messtechniker wovon ich spreche?
  3. Weiss ich wovon ich spreche?
Hersteller

Wenn eine bestehende Zeichnung gemäss ISO GPS 8015 überarbeitet wird, enthält die neue Überarbeitung der Zeichnung wahrscheinlich eine umfassendere Beschreibung als die «aktuelle» Zeichnung.

Beispiel: Umstellung einer Zeichnung gemäss Artikel ISO GPS 8015

Was wird wohl der Hersteller denken, wenn er plötzlich eine Zeichnung erhält, auf welcher viel mehr Spezifikationen (Toleranzen) abgebildet sind? Sollte er mit der ISO GPS 8015 vertraut sein, wird er dies wohl verstehen und Ihnen Ihre Teile wie gewohnt liefern. Kennt er sich mit ISO GPS nicht aus, wird er wohl einen höheren Preis als vor der Einführung der Norm verlangen. In solchen Fällen empfehlen wird das Gespräch mit dem Lieferanten zu suchen und ihn über die Einführung der Norm aufzuklären. Auch bei interner Fertigung empfehlen wir Schulungen für die Mitarbeiter der Fertigung. 

Messtechniker

Sowohl der Hersteller wie auch der Messtechniker, beide müssen wissen was eigentlich gemäss Zeichnung gewünscht wird. Hier können sich Probleme auftun, wenn falsch gemessen wird. Weiter sind vom Messtechniker die Vorgaben der ISO GPS 8015, wie das Teil gemessen wird, zu respektieren. Somit besteht die Möglichkeit, dass der Messtechniker nicht mit den geforderten Messwerkzeugen ausgerüstet ist, was einen Preisanstieg des Teils mit sich ziehen könnte. Bei einer neuen Vermassung gemäss ISO GPS 8015 wäre vielleicht eine kurze Besprechung mit dem Messtechniker einzuplanen. Als Beispiel nachfolgend die verschiedenen Methoden zur Messung einer Bohrung.

Beispiel verschiedener Bohrmessmethoden

Ich (Entwickler)

Wenn eine Zeichnung eines bestehenden Teils auf das neue Normenwerk umgestellt wird, muss die Funktion vorgängig abgeklärt und verstanden werden. Es soll eine Produktspezifikation erstellt werden, welche das Teil in Bezug auf seine Funktion mit den entsprechenden Regeln abbildet. Um dies zu erreichen wird vielleicht eine «kleinere» Erklärung nötig sein.

Abschliessend

Ziel der neuen Produktspezifikation (neuer Zeichnungen) liegt nicht etwa darin, Zeichnungen zu verkomplizieren, sondern es wird ein Fokus auf Eindeutigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf dessen Funktion gelegt. Hierzu wird eine Syntax und deren Semantik verwendet, und dies muss zwingend von allen Betroffenen verstanden werden (Hersteller, Messtechniker und mir). Bei einer Umstellung auf ISO GPS 8015 wird ein gewisses Mass an Zeit benötigt. Dies beginnt beim Entwickler. Er muss die Funktion des Teils verstehen. Jedoch auch Messtechniker sowie der Hersteller müssen wissen, was mit diesen Zeichen der ISO GPS 8015 gemeint wird. Aktuell wird sicher bei allen folgendes zutreffen:

Hersteller ⇒ Zeit für Erklärungen

Messtechniker ⇒ Zeit für Erklärungen

Ich ⇒ Zeit für Erklärungen

Wir von der Gimelli Engineering AG denken, dass eine Umstellung auf längere Zeit gesehen sinnvoll ist, da sich die ISO GPS 8015 als weltweiter Standard etablieren wird. Stellt sich ein Verständnis für die Zeichen und deren Bedeutung ein, wird es sicher das Leben aller betroffenen Person vereinfachen. Das Nacharbeiten an betroffen Teilen wird beispielsweise überflüssig werden, da der Hersteller und Messtechniker deren Funktion auf der Zeichnung sehen. Weiter wäre in Zukunft denkbar, dass man den Schritt der Zeichnungserstellung durch das Setzen dimensioneller und geometrischer Produktspezifikation direkt im CAD-Teil überspringen könnte. Somit kann man Zeit und Geld sparen. Bei Fragen zu diesem Thema stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.