November 2020

Fanuc CRX

Ein neuer kollaborativer Roboter hält Einzug

Anfang 2020 hat Fanuc die neue kollaborative Roboterbaureihe CRX vorgestellt. Mit dem startet Fanuc eine neue Ära in der Automation. Einer der Ersten in der Schweiz ausgelieferten Modelle befindet sich im Besitz der Gimelli Engineering AG.

Wir von der Gimelli Engineering AG haben den Fanuc CRX mit dem Panda von Franka Emika verglichen und festgestellt, dass wir mit dem CRX die perfekte Ergänzung für unser Robotic Lab gefunden haben.

Den CRX Roboter gibt es in einer kurzen (CRX-10iA) und einer langen (CRX-10iA/L) Ausführung, mit jeweils 1249mm und 1418mm Reichweite.  Die maximale Tragkraft des Roboters beträgt 10kg. Der Roboter kann kollaborativ mit einer maximalen Geschwindigkeit von 1000mm/sec oder industriell mit zusätzlichen Sicherheitsvorrichtungen mit maximal 2000mm/sec eingesetzt werden.

Quelle: Fanuc Switzerland GmbH links CRX Kurzversion (CRX-10iA) und rechts CRX Langversion (CRX-10iA/L)




Gleich wie beim Panda ist der CRX in wenigen Handgriffen aufgebaut und schnell einsatzbereit. Das schlanke Design des Roboterarms ermöglicht eine platzsparende Installation. Selbst die Langarmversion CRX-10iA/L kann auf engem Raum arbeiten: Dank der Unterflip-Bewegung muss er sich nicht umdrehen, sondern kann einfach auf beiden Seiten seiner Basis arbeiten.

 

Quelle: Fanuc Switzerland GmbH Roboterarm eines CRX

 
Programmierung des CRX

Bei der Programmierung des CRX Roboters kann man zwischen der hauseigenen Programmiersprache von Fanuc in Code-Form, oder aber über die Programmierung direkt am Teach-Tablet per Drag & Drop wählen.

Quelle: Fanuc Switzerland GmbH
Programmierung  via Teach-Tablet per Drag & Drop

 

Somit lässt sich der Roboter wie ein herkömmlicher Industrieroboter oder aber auch wie die meisten kollaborativen Roboter durch Anlernen von Punkten in Apps steuern. Der CRX kann aber auch komplett remote durch die Programmiersoftware Roboguide von einem Rechner aus programmiert und simuliert werden, was eine grosse Stärke von Fanuc ist.


Im Vergleich zum Panda Roboter stehen einem beim CRX alle Programmiermöglichkeiten offen und man benötigt keine zusätzliche Software für weiterführende Funktionen. Dies erhöht jedoch die Komplexität des Systems und ist wiederum komplett auf die Industrieanwendung zurückzuführen. Welches auch der grösste Unterschied zwischen den beiden Robotern ist. Während der CRX mit seiner robusten Bauform und der hohen Traglast in der Industrie und der Automatisierung eingesetzt wird, wird der Panda mit seiner Feinfühligkeit vielmehr für hochsensible Aufgaben genutzt.

 
Vergleich der technischen Daten CRX und Panda
 

Fanuc CRX-10iA /
Fanuc CRX-10iA/L

Franka Emika – Panda

Degrees of freedom

6

7

Payload

10 kg

3 kg

Maximum reach

1249mm / 1418mm

855mm

Pose repeatabillity

+/- 0.05 mm

+/- 0.1 mm

Cartesian speed

1000* / 2000mm/sec

2000mm/sec

Weight

38kg / 40kg

18kg

Protection

IP67

IP30

* im kollaborativen Modus

Quelle: Gimelli Engineering Robotic Lab