Prototypen

Endlich: ein voll funktionstüchtiger Vorreiter Ihrer angehenden Serienproduktion ist fertig, ist anfassbar, fühlbar, bedienbar! Das weckt nicht nur Emotionen, es lässt auch die Tauglichkeit und Akzeptanz ganz real prüfen. Haptikmodelle veranschaulichen Ergonomien und Dimensionen und lassen trotzdem kurz vor der endgültigen Produktion noch zu, dass Anpassungen vorgenommen werden können.

Wo in den frühen Entwicklungsphasen Papierskizzen, Knetmodelle oder Legosteine zur Veranschaulichung dienen, später dann 3D-Druck-Funktionsmodelle, können letztlich Sinterteile, Abgüsse oder Kunststoffteile aus Weichmetallwerkzeugen den vollen Handlungsspielraum abbilden.

Der Prototyp ist der König unter den Modellen, da er sowohl einen Blick in die Zukunft erlaubt, als auch der letzte Schritt zur Serienproduktion ist.